Sauer GmbH - Praxis für Krankengymnastik
Praxis Saarlouis 06831 / 25 22 Termine nach Vereinbarung Lothringer Str. 1 66740 Saarlouis
Öffnungszeiten
Montag08:00 - 20:00 Uhr Dienstag08:00 - 19:00 Uhr Mittwoch08:00 - 20:00 Uhr Donnerstag08:00 - 19:00 Uhr Freitag08:00 - 13:00 Uhr Samstaggeschlossen Sonntaggeschlossen
Praxis Püttlingen 06898 / 68 92 89 Termine nach Vereinbarung Rathausplatz 3-5 66346 Püttlingen
Öffnungszeiten
Montag08:15 - 19:00 Uhr Dienstag08:15 - 20:00 Uhr Mittwoch08:15 - 19:00 Uhr Donnerstag08:15 - 20:00 Uhr Freitag08:15 - 15:30 Uhr Samstaggeschlossen Sonntaggeschlossen

Spezielle Therapien – unsere angewendeten Therapieformen:

Osteopathie und Cranio-Sacral-Therapie

Die in unseren Praxen in Saarlouis und Püttlingen angewendeten osteopathischen Techniken entstammen den Richtlinien der International Academy of Osteopathy (IAO) in Gent (Belgien). Die Cranio-Sacral-Therapie ist neben der parietalen und viszeralen Osteopathie eine Komponente des ganzheitlichen osteopathischen Konzeptes und kann unserer Ansicht nach nicht losgelöst davon gesehen werden.

Atlasbehandlungen nach ATLANTOtec®

Wir führen Atlasbehandlungen nach der ATLANTOtec-Methode durch. Näheres hierzu erfahren Sie unter www.atlantotec.com und www.forumgesund.ch.

BCR-Therapie©

BCR steht für Biological Cell Regulation (Biologische Zellregulation). Bei der BCR-Therapie© handelt es sich um eine physikalische Therapieform, die über Mikrostrom Einfluss auf den Zellstoffwechsel nimmt. Verschiedene Studien belegen diesen Einfluss. So konnte man bei Anwendung von Mikrostrom eine Zunahme von ATP – dies ist der Brennstoff der Zellen – um bis zu 500 Prozent beobachten.

Auf diese Weise kann die BCR-Therapie© helfen, den Stoffwechsel geschädigter Zellen zu aktivieren, damit sie ihre gesunde Funktion wieder aufnehmen. Außerdem wurde beobachtet, dass der Lymphabfluss der betroffenen Gewebe verbessert wird. Der Selbstheilungsprozess der Gewebe wird auf diese Weise gefördert. Auf Anfrage können wir Ihnen gerne eine Literaturliste mit Studien zur Wirksamkeit der Mikrostromtherapie zukommen lassen.

Vacu-Walk-Med - Bewegungssystem

Vacu-Walk-Med - Bewegungssystem

Das Prinzip der Vacu-Walk-Med-Systems besteht darin, die Luft aus einer geschlossenen Kapsel zu ziehen und dadurch ein Vakuum zu schaffen. Die Entwicklung des Unterdruck-Systems erfolgte ursprünglich durch die NASA. Es sollte für Raumfahrer die Schwerkraft ersetzen. Man erkannte die Wirkung dieses Trainings für den Gesundheits- und Wellnessbereich, da durch das Vakuum eine Erhöhung der Durchblutung der Beine erreicht wird. Eine erhöhte Durchblutung führt zu einer Verbesserung des Stoffwechsels mit den beiden folgenden Haupteffekten:

  • 1. Die Förderung von Heilungsprozessen und Regeneration verletzter und belasteter Gewebe unterhalb der Taille (bei Besenreiser, Krampfadern, kalte Füße, Arthrose, Verletzungen von Muskeln, Sehnen und Bändern, Bandscheibenprobleme, Verdauungsbeschwerden, Beckenbodenprobleme u.a.)
  • 2. Die Förderung des Fettabbaus im Bereich von Bauch, Beinen und Po (z.B. bei Übergewicht, Cellulitis)

Es sind zurzeit verschiedene Systeme auf dem Markt. Auf dem Laufband kommt es im Gegensatz zum Fahrrad-Ergometer-Training zu einer stärkeren Aktivität der Wadenmuskulatur. Dadurch wird der Blutrückfluss aus den Beinen erleichtert. Somit entsteht eine sehr effektive Kombination aus Blutzufuhr und Blutabtransport. Vacu-Walk-Med unterscheidet sich zusätzlich von anderen Anbietern durch die Kombination mit Magnetfeld- und Sauerstofftherapie im Gerät. Dies führt zu einer weiteren Erhöhung von Durchblutung und Stoffwechsel.

Der Effekt der Vacu-Walk-Med-Anwendung resultiert also aus der Verknüpfung von vier Elementen:

  • Bewegung
  • Unterdruck
  • Magnetfeldanwendung
  • Sauerstofftherapie

Auch für untrainierte und ältere Personen ist die Anwendung aufgrund der niedrigen Belastung geeignet. Jede Anwendung dauert nur 30 Minuten!

SRT ZEPTORING® – Stochastische Resonanztherapie

Beim SRT ZEPTORING, der stochastischen Resonanztherapie nach Prof. Dr. Dietmar Schmidtbleicher, handelt es sich um eine hochwirksame und schmerzfreie Therapie auf der Basis mechanischer Reize. Diese Therapieform ist nicht mit der Elektro- oder Vibrationstherapie zu verwechseln. Die stochastischen Reize werden über die Füße eingeleitet und wirken direkt auf die Zellen des Nervensystems ein. Durch diese weltweit patentierte und direkte Stimulationsmethode der Zellen können Zellfunktionen aufrechterhalten sowie zelleigene Selbstheilungskräfte aktiviert werden. Weitere Informationen zum SRT ZEPTORING finden Sie unter www.sr-therapiesysteme.eu.

Behandlungen nach der FDM-Methode

FDM ist die Abkürzung für Fasziendistorsionsmodell. Als Distorsionen von Faszien werden Störungen bzw. Abnormalitäten des Bindegewebes bezeichnet. Bindegewebe umhüllt Muskeln und bildet Sehnen, Bänder und Gelenkkapseln. Die FDM-Methode wurde vom amerikanischen Arzt und Osteopathen Dr. Stephen Typaldos entwickelt und dient dazu, die Störungen der Faszien zu diagnostizieren und zu behandeln. Die Wirksamkeit von Behandlungen nach der FDM-Methode ist mittlerweile in verschiedenen wissenschaftlichen Studien gut belegt. Sie finden diese Studien auf der Website der European Fascial Distortion Model Association (EFDMA) unter dem Link: http://www.fdm-europe.com/de_DE/fdm/science/.

Breuss-Massage

Weitere Informationen folgen

Dorn-Therapie (Wirbelsäulenbehandlung)

Weitere Informationen folgen

Kinesiotaping

Weitere Informationen folgen